BEST Factsheet


BEST FACTSHEET

BEST – Better Equipped for Starting Treatment

Was ist BEST?

BEST ist eine internationale Fortbildungsinitiative für therapienaive HIV-Patienten.Ziel von BEST ist es, Menschen mit einer HIV-Infektion optimal zum Thema Therapiebeginn zu informieren und somit die Weichen zu stellen, Erkrankung sowie Einnahme einer antiretroviralen Therapie in Einklang mit dem Leben der Betroffenen zu bringen.

BEST wurde von einem Panel europäischer Community-Vertreter erarbeitet.

BEST wird von den Unternehmen Bristol-Myers Squibb und Gilead Sciences unterstützt.

Die BEST-Schulungsunterlagen sind nach dem Prinzip „von Betroffenen für Betroffene“ erarbeitet, mit deren Hilfe erfahrene Personen aus der Community Workshops für HIV-Patienten durchführen können.

Im Mittelpunkt von BEST stehen Themen im Zusammenhang mit dem Beginn einer antiretroviralen Therapie.

Was ist in den BEST-Schulungsunterlagen enthalten?

Kernstück der BEST-Schulungsunterlagen ist umfangreiches Folienmaterial aus folgenden Themenbereichen:Bereitschaft zum Beginn einer antiretroviralen Therapie (ART):

Informationen, die dem Patienten die Entscheidung für eine notwendige Therapie erleichtern und die Bedeutung der Adhärenz unterstreichen. Wann mit der Therapie beginnen? Entwicklung der Behandlungsempfehlungen zum Beginn einer ART in den Leitlinien im Laufe der letzten Jahre auf der Basis einer zunehmend verbesserten Datenlage.

Gründe für einen Therapiebeginn bei einer CD4-Zellzahl > 350 Zellen/mm3: Szenarien, die einen früheren Beginn der ART begründen wie z.B. eine Schwangerschaft, Hepatitis-C-Ko-Infektion, Alter, Herzerkrankungen oder Schlaganfälle.

HIV und ART:

Bedenken und Sorgen der Patienten bei Behandlungsbeginn in Form von Frage und Antwort. Den Fragen rund um die ART werden die entsprechenden Fakten gegenübergestellt.
Beziehungen zwischen Arzt und Behandler: Stichworte für diesen Abschnitt sind u.a. Motivation, Empowerment des Patienten, partnerschaftliche Zusammenarbeit sowie die Berücksichtigung individueller gesundheitlicher Sorgen, Überzeugungen und Werte des Patienten.

Durchführung der Workshops:

Themen dieses Bereiches sind u.a.:

Wie lässt sich der Workshop strukturieren? Wie kann das Publikum zur aktiven Teilnahme motiviert werden? Wie werden Lernziele identifiziert und festgelegt? Wie wird der Workshop durch die Teilnehmer evaluiert?

Jeder Bereich enthält neben den Folien Anmerkungen für Referenten, die den Inhalt soweit nötig erklären. Die Unterlagen können außerdem mit lokalen Materialen ergänzt bzw. an die lokalen Erfordernisse angepasst werden.

Zur Abrundung enthält das Paket darüber hinaus zahlreiche andere Materialien wie Basisinformationen zur antiretroviralen Therapie, eine vereinfachte Version der lokal gültigen Therapieleitlinien, Einladungsschreiben, Ankündigungsposter, Evaluationsbögen usw.

Wo können die BEST-Schulungsunterlagen bestellt werden?

Das Schulungsmaterial kann angefordert werden bei:

Bristol-Myers Squibb
Alexander Pinkofsky
E-Mail: alexander.pinkofsky@bms.com
Tel.: 089-1214 2 7075

oder bei Gilead Sciences
Dr. Diane Langenbacher-Nießing
Tel.: 089/ 899 890 54
E-Mail: Diane.Langenbacher@gilead.com



Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Letzte Änderung am Freitag, 9. Oktober 2015 um 13:17:39 Uhr.

(C) 2013 für alle Seiten dieser Website bei H. Pfister & H. Hoffmann, Frankfurt am Main. Alle Rechte vorbehalten, Nachdruck nur mit ausdrücklicher Genehmigung!