Impfungen bei HIV


Personen, die mit dem HI-Virus infiziert sind, aber keine Immunschwäche haben (AIDS), können alle empfohlenen Impfungen bekommen. Ist ein HIV-Infizierter an AIDS erkrankt, sind in der Regel nur Lebendimpfungen ausgeschlossen. Bei Lebendimpfstoffen sind die Keime zwar stark abgeschwächt, aber dennoch vermehrungsfähig. Einem immungeschwächten Körper können sie unter Umständen schaden.

Alle Impfungen im Überblick:

Erreger HIV-Positive OHNE Immunschwäche HIV-Positive MIT Immunschwäche
Tetanus ja ja
Diphtherie ja ja
Kinderlähmung (Polio) ja ja
Grippe (Influenza) ja ja
Pnemokokken ja ja
FSME (Zecken-Enzephalitis) ja ja
Hepatitis A ja ja
Hepatitis B ja ja
Typhus ja Spritzimpung JA, Schluckimpfung NEIN
Masern ja Nur bei erhöhter Gefärdung
Meningokokken ja ja
Japanische Enzephalitis ja ja
Gelbfieber (Spritzimpfung) ja nein
Tollwut ja ja
Cholera ja nein

Aktuelle Empfehlungen der Ständigen Impfkommission STIKO

Epidemiologisches Bulletin 30 / 2006 [163 KB]

Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut / Stand: Juli 2006

Erscheinungsdatum 31.07.2006

Hinweis: Die Empfehlungen zu Impfungen für HIV-infizierte Personen finden sich auf der vorletzten Seite (Seite 19)

Weitere Informationen der Ständigen Impfkommission (STIKO) finden Sie auf den Seiten des RKI, Berlin.

Letzte Änderung am Freitag, 9. Oktober 2015 um 13:18:01 Uhr.

(C) 2013 für alle Seiten dieser Website bei H. Pfister & H. Hoffmann, Frankfurt am Main. Alle Rechte vorbehalten, Nachdruck nur mit ausdrücklicher Genehmigung!